Haarausfall in den Wechseljahren

Hair Labs Deutschland | News |

Haarausfall in den Wechseljahren Haarausfall ist eine der am häufigsten vorkommenden Wechseljahrbeschwerden. In einigen Fällen beginnt er sogar schon früher als die tatsächliche Menopause. Manchmal schon um die Vierzig. Ihr Haar wird in den Wechseljahren dünner, brüchiger und stumpfer.

 

Veränderter Hormonspiegel

In den Wechseljahren verändert sich Ihr Hormonspiegel. Der Anteil der Östrogene (weiblichen Hormone) nimmt ab, manchmal sogar um 80%. Aber der Anteil der Androgene (männlichen Hormone) nimmt auch ab, jedoch nur um 10%-30%. Dadurch gerät der Hormonspiegel aus dem Gleichgewicht, was Haarausfall in den Wechseljahren zur Folge hat.

 

Stress verursacht Haarausfall

Stress sorgt für Haarausfall. Das ist bekannt. In den Wechseljahren haben Frauen jedoch häufig mehr Stress als normalerweise. Dadurch verstärkt sich der Haarverlust.

 

Gute Ernährung hilft gegen Haarausfall

Sorgen Sie für eine gesunde und eine abwechslungsreiche Ernährung, um das Brüchigwerden der Haare hinauszuzögern. Hierbei hilft vor allem schwefelhaltiges Gemüse. Essen Sie deshalb mehr Brokkoli, Spargel und Kohl. Zusätzlich raten wir Ihnen zu grünem Blattsalat, Früchten, Nüssen, Hähnchenfleisch und Fisch. Mehr zu einer guten Ernährung gegen Haarausfall finden Sie hier.

 

Nehmen Sie Medikamente ein?

Von einigen Medikamenten ist Haarausfall eine Nebenwirkung. In den Wechseljahren werden manchmal Hormonpräparate vom Arzt verschrieben. Diese können Einfluss auf die Stärke des Haarausfalls in den Wechseljahren haben. Genauso wie Mittel gegen einen zu hohen Cholesterinspiegel, Sodbrennen und zu hohen Blutdruck.

 

Abhilfe bei Haarausfall in den Wechseljahren

In den Wechseljahren verändert sich viel in Ihrem Körper. Manchmal fällt Ihr Haupthaar aus, während Ihre Behaarung an den Beinen gleichzeitig dicker und stärker wird. In welchem Maße dies passiert, ist bei jedem unterschiedlich. Um den Haarausfall in den Wechseljahren soweit wie möglich einzuschränken, können Sie folgende Vorkehrungen treffen:

 

  • Essen Sie grünes Blattgemüse und Kohl 
  • Nehmen Sie zusätzlich die Vitamine A, C, B6, B8 und B12 ein 
  • Hören Sie mit dem Rauchen auf 
  • Reduzieren Sie die Einnahme von Medikamenten mit Nebenwirkungen 
  • Vermeiden Sie Stress 
  • Verwenden Sie in den Wechseljahren keinen Föhn, Glätteisen oder Lockenstab
  • Verwenden Sie nach dem Waschen einen Conditioner, um das Kämmen zu erleichtern

 

Haarausfall kaschieren

Ihr Haar wird dünner und man kann durch Ihr Haar sogar schon die Kopfhaut sehen. Dagegen können Sie etwas tun. Mit Toppik kaschieren Sie die dünneren Stellen, indem Sie Ihr Haar verdicken. Mit Toppik haben Sie innerhalb weniger Sekunden wieder das volle Haar zurück, das Sie vor den Wechseljahren hatten.

 

Übermäßiger Haarausfall?

Haben Sie übermäßigen Haarausfall? Und machen Sie sich Gedanken, ob mehr dahinter steckt? Kontaktieren Sie dann einen Arzt. Vielleicht gibt es noch einen anderen Grund, warum Sie so viele Haare verlieren.

0 Kommentare

There are no comments placed yet.

Kommentar abschicken